Kunst am Bau

Mit dem Kunstwettbewerb soll eine künstlerische Gestaltung für den Außenbereich des Gebäudes gefunden werden, mit der ein starkes Zeichen mit deutlicher Außenwirkung für die Historie der wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und städtebaulichen Bedeutung des Gebäudes gesetzt wird. Das daraus resultierende Kunstwerk soll sich auf die besondere Architektur und Geschichte des Gebäudes beziehen und sich auch mit den sozialen Dimensionen des Ortes befassen. Es wird einen eigenständigen Beitrag zur Bauaufgabe darstellen und soll zukünftig durch seine künstlerische Qualität und Aussagekraft überzeugen.

Die Kunst am Bau für die Liegenschaft Badergasse 21 in Crimmitschau für die neue Stadtbibliothek im ehemaligen Kaufhaus SCHOCKEN wurde im Rahmen eines nichtoffenen, einphasigen und anonymen Kunstwettbewerbs mit 5 Künstlerinnen, Künstlern oder Künstlergruppen ermittelt, die über ein vorgeschaltetes, offenes, nicht anonymes Bewerbungsverfahren (Teilnahmewettbewerb) ausgewählt wurden.

Die Unterlagen zum vorgeschalteten, offenen Bewerbungsverfahren finden die Bürgerinnen und Bürger hier zum Download.

Das Vorhaben wird im Bundesprogramm »Nationale Projekte des Städtebaus« (www.bbsr.bund.de) und durch die Große Kreisstadt Crimmitschau gefördert.